Die Struht.

Struth, Strut, Strod

ist ein beliebter deutscher Flurnamen, der aus dem germanischen kommt. Dieser Name (struht, strod) hat in Hessen und den angrenzenden Gebieten ihren Schwerpunkt. Zugrunde liegt ahd. struot = Dickicht, Gebüsch, sumpfiges Gelände

Struht, Strod bezeichnet einen Sumpfwald, kann aber auch mit strote (mhd) strozze Kehle, Gurgel in Verbindung stehen. Es finden sich auch Ortsbezeichnungen, in denen das Wort Struht vorkommt, z.B. Eichenstruht, Heimborn im Westerwald, Struthof bei Betzdorf, Struhthütten bei Burbach… . In den Niederlanden, Belgien, Nordfrankreich und England finden sich Entsprechungen, also eine Ausdehnung nach Westen.

Lit.: Udolph, Jürgen, Namenskundliche Studien zum Germanenproblem, Berlin 1994, in Reallexikon der germanischen Altertumskunde Bd. 9